4. Ausgabe der Weimarer-Bibel 1652

 

 Biblia, das ist die gantze Schrift altes und newes Testaments teutsch D. Martin Luthers.

 Von etlichen reinen Theologen dem eigentlichen Wortverstand nach erklärt.

 Dabey auch über die sonst gewöhnliche, jetzt aber von newen corrigirte und wohl

verbesserte biblische Register unter andern zu finden ein Bericht von Vergleichung

 der jüdischen und biblischen Monden, Maß, Gewicht und Müntz mit den unsrigen;

 sowie auch eine Beschreibung der Stadt Jerusalem samt unterschiedlichen Landtafeln

 und Kupferfiguren ... Ist auch zu end neben den christlichen Haubt-Symbolis

 mit beygedruckt worden ein kurzer und schöner Bericht von der Augspurgischen

Confession samt den Artikeln der Confession selbsten v. J. 1530

 

Gedruckt in Nürnberg von W. Endter 1652

 

18 + 13 + 32 Bätter + 1118 + 416 Seiten + 13 Blätter

Folio-Format

Mit 7 gestochenen Titel und Zwischentitelblättern, 12 ganzseitigen Porträtkupfern,

1 ganzseitiges Wappenkupfer, 13 (davon 9 doppelblattgroßen) Kupfertafeln

Sowie 1 doppelblattgroßen gestochene Tabelle.

 

Vierte Ausgabe der Kurfürstenbibel. Mit den 11 Porträts der Kurfürsten und der

sächsischen Herzöge, Martin Luther und der Widmungsempfängerin Cristine

von Schweden sowie erstmals 9 Tafeln mit Darstellungen biblischer Gestalten.

Das Werk enthält außerdem 4 Kupferkarten, 2 Pläne von Jerusalem, 2 Abbildungen

der Arche Noah, 1 Ansicht vom Augsburger Reichstag 1530.

Die Titelblätter sind unterschiedlich datiert.

 

Weitere Angaben folgen.